Schönes Wetter in Sicht. Wie wär es mit einem Eis? Ich hätte gerne Vanille, Erdbeere und Schokolade. Ach nee, ich nehm´ doch lieber einen Pool. Kommt billiger. Denn den eigenen Pool  kann man in der Saison Mai bis September schon für rund drei Euro am Tag betreiben. Das geht, wenn man auf moderne Technik setzt und den Energiesparer Nr. 1, die Schwimmbadabdeckung, nicht vergisst. Die Nachricht passt zum heutigen Tag der Umwelt.

Und welche Schwimmbadabdeckung ist die passende? Das kommt ganz auf die Kundenwünsche an. Ziehen wir wieder den Vergleich zum Eis. Man kann Eis pur essen, unterwegs „to go“. Oder man nimmt ganz bequem im Café Platz, genießt sein Eis mit Sahne und einer leckeren Soße. Dazu einen schmackhaften Kaffee und fertig ist das Premium-Geschmackserlebnis. Ebenso verhält es sich mit den Schwimmbadabdeckungen.

Stand Nr34

Was ist umweltfreundlicher als eine grando-Abdeckung? Eine grando-Abdeckung zum Essen. Danke an SSF GmbH für diesen tollen Kuchen!

Da gibt es einfache ohne Extras, die die Ästhetik in den Hintergrund stellen, in Standardgrößen erhältlich sind und körperlichen Einsatz in Form von Kurbeln, Ziehen und Schnüren vom Besitzer verlangen. Und es gibt welche, die auf Knopfdruck auf- und zufahren, schick aussehen, individuell gefertigt und – für ein langes Leben – von Hand versiegelt werden. Solche macht grando. Und so einfach, wie sich unser Rollladen bedienen lässt, geht es auch zu ein paar Beispielbildern – mit nur einem „Klick