Wenn Zwei sich zusammen tun, freut sich der Dritte. So das Sprichwort in abgewandelter Form. Aber so passt es besser zu uns und zum heutigen Welttag der Wissenschaft. Ein guter Zeitpunkt, um die grando-Kooperation mit dem Forschungssektor vorzustellen und den Verbrauchernutzen zu betonen. Zero-Pool heißt das Projekt, das Unternehmer und Wissenschaft eint – und das Ziel verfolgt, Schwimmbäder energieeffizienter und umweltfreundlicher zu machen. Dabei soll keineswegs auf Komfort und  Ästhetik verzichtet werden. Geht das? Klar, wenn jeder seine Kompetenzen einbringt. grando ist mit seinen Solar-Rollladenabdeckungen dabei, die nicht nur Wärme bewahren, sondern auch erzeugen.zp_cert2

Und die wurden durch das Institut für innovatives Design von Professor Dr. Ulrich Beerschwinger auf die Bestenliste der Pool-Energiesparer gesetzt. Darauf sind wir mächtig stolz. Das ist bereits das zweite Mal, dass unser Energiesparversprechen wissenschaftlich bestätigt wurde – nachdem das Fraunhofer Institut für Bauphysik errechnet hat, dass eine grando-Abdeckung den Energiebedarf eines Schwimmbades um bis zu 80 Prozent reduzieren kann. Und da sagt noch mal einer, Wissenschaft sei nur etwas wenig Greifbares.