Tag des Waldes ist Tag der Poolabdeckung

Jeder Mann sollte im Leben nicht nur ein Haus bauen und ein Kind zeugen, sondern auch einen Baum pflanzen. Das kriegt man hin, oder? Wer seinen Pool aber ohne Abdeckung betreibt, und damit unnötig CO2 ausstößt, der kommt mit einem Baum zum Ausgleich aber nicht hin. Der müsste dann 1.200 Quadratmeter Wald aufforsten – und das stellt sich schon schwieriger dar. Ist zumindest aufwändig, kosten- und arbeitsintensiv.5859040359_6bdc829f18_b

Eine Schwimmbadabdeckung, vor allem, wenn sie auf Knopfdruck auf- und zurollt, ist dagegen kinderleicht zu bedienen und spart Kosten. Rund 80 Prozent oder 2.300 Euro. Und damit kann man doch einiges machen.

Wer bei dem vielfältigen Angebot von Schwimmbadabdeckungen den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht, bekommt bei seinem Schwimmbadbaufachunternehmer die passende Beratung. Und kann dann ganz in Ruhe über das für seinen Pool passende “Deckelchen” nachdenken – vielleicht bei einem Spaziergang in der Natur – passend zum heutigen Tag des Waldes.

Vorheriger Beitrag

Starke Kooperation – starker Umsatz

Nächster Beitrag

grando-Schwimmbadabdeckung auf dem Weg nach Südafrika

  1. Frank Siefen

    Ein Wahnsinnspool mit einer noch umwerfenderen Aussicht!

Schreibe einen Kommentar


*

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén